Kampfkunst-Akademie in Stade

Honbu Dojo

Logo der Kampfkunst-Akademie Stade: Best of the Best Auszeichnung der Martial Arts Association

Das Honbu-Dojo (Haupt-Dojo bzw. die Zentral-Lehrstätte) des Shoto-Kempo-ryu Karatedo ist die vereinseigene Kampfkunst-Akademie des Shoto-Kempo-Kai in Stade / Hamburg (Norddeutschland).

Es ist eine Budo-Stätte für BEWEGUNG, BESINNUNG und BEGEGNUNG.

Das Dojo mit ca. 300qm ist (stilistisch vom Zen inspiriert) ganz in asiatischem Ambiente gehalten.

Der 150qm große Praxis-Übungsraum (weiß), Naturholzboden, verziert nur durch Shomen (Altar), Shojis (Schiebetür aus Papier) und Wandhalterungen für die traditionellen Kobudo-Waffen, hat japanische Atmosphäre und inspiriert zur Arbeit am Weg (BEWEGUNG).

Der zusätzliche Meditations-Raum wird für Mondo, also Lehrgespräche, Tee-Zeremonie, Zazen-Sesshin (BESINNUNG) oder Besprechungen der Lehrer und Meister genutzt.

Auch wird eine Teestube (Bistro mit Speisen und Getränken) geboten, die regelmäßig und viel genutzt wird . Hier finden Eltern während des Kindertrainings Raum für persönliche Gespräche untereinander und die Schüler vor und nach dem Unterricht Möglichkeiten zum Austauschen und Kennenlernen(BEGEGNUNG).

Duschen, WCs und Umkleiden sind selbstverständlich.

Zusätzlich verfügt das Dojo über einen recht großen Garten (mit Terrasse, und Grillplatz) und dem großen roten Shinto-Tor (Tori) mit japanischem Bambus- und Pflaumenbäumen. Auf dem eigenen großen Parkplatz verfügen wir über genügend PKW-Stellplätze.

Geführt wird das Dojo der Kampfkunst-Akademie vom Shoto-Kempo-Kai-Verein für Kampfkunst, Meditation und bewegungsorientierte Jugendarbeit e.V. (gemeinnütziger, eingetragener Verein seit 1989), der sein 2. Dojo 1998/99 neu aufgebaut hat.

Impressionen