Budopädagogik

Karate zur Therapie von Straftätern?

Veröffentlicht am

Interview mit Dr. Jörg-Michael Wolters, Erziehungswissenschaftler, Therapeut und Karatelehrmeister (6. Dan).   Medicus: Kämpfen als Therapie, wie kann man sich das vorstellen, Herr Dr. Wolters? Man muss zunächst ganz grundsätzlich zwischen Karate als Kampfsport und Karate als Kampfkunst unterscheiden. Obwohl die beiden Kampfformen von außen betrachtet gleich aussehen, vermitteln sie unterschiedliche Inhalte. Beim Sport geht […]

Budopädagogik

Budo mit Behinderten: Wer kann Budo in Pädagogik und Therapie kompetent einsetzen?

Veröffentlicht am

Der kompetente, d.h. fachlich versierte methodische Einsatz der asiatischen Kampfkünste in erzieherischen, sozialen und therapeutischen Feldern ist seit vielen Jahren unser Thema. Hier widmen wir (Institut für Budopädagogik mit seiner Kampfkunst Akademie in Stade und Institut für Jugendarbeit in München) uns wissenschaftlich – sowohl in Theorie als auch in Praxis – diesem Gebiet und arbeiten […]

Budopädagogik

Welche Qualifikation und Erfahrung haben die “Budo-Pädagogen”, die Sie ausbilden und mit denen Sie immer wieder in ihrer Kampfkunst-Akademie zusammenarbeiten?

Veröffentlicht am

Die bisher, d.h. seit 1999 in 3 Studienseminaren erfolgreich ausgebildeten Diplom Budopädagogen und -pädagoginnen (aus Deutschland und der Schweiz), die ja in der Regel aus pädagogischen, psychologischen und artverwandten Berufen kommen und als höhergraduierte Kampfsportler/KampfkünstlerInnen mehrjährige Trainer/Lehrer-Erfahrung mitbringen (siehe Anforderungsprofil unter www.budo-paedagogik.de ), sind schon von daher sehr versiert und kompetent in die Spezialausbildung bzw. […]

Budopädagogik

Trittbrettfahrer als budopädagogsiche Fortschrittsbremse

Veröffentlicht am

Kampfkunst KANN pädagogisch wertvoll sein. Tatsächlich haben wir mit unserer seit 20 Jahren schon sozial- und budopädagogisch geprägten Kampfkunst die Szene so beeinflußt, dass mittlerweile selbst solche Stile, Vereine und Clubs von “Pädagogik und Psychologie” reden, die mit ihrem Angebot vom erzieherischen Wesen der Kampfkünste weit entfernt sind und deren Trainer rein gar nichts von […]

Abgrenzung von anderen

Karate find ich ja gut, aber was ich gar nicht abkann ist…

Veröffentlicht am

….Kumite Karate ist Kampf. Die “Kunst des Kämpfens”. Wie, wenn nicht durch Praxis, soll sich die Kunst des Kämpfens entwickeln ? Kumite/Randori ist das zentrale Übungsfeld des/der Karateka. In ihm spielen sich alle Probleme des Budo ab, genauso wie alle Fähigkeiten des/der Karateka hierin aufscheinen und sichtbar werden; Probleme und Kompetenzen technischer (a) wie geistiger, […]

Abgrenzung von anderen

Warum Kampfkunst-„Akademie“ statt einfach „Dojo“ oder „Verein“ ?

Veröffentlicht am

Ein Kombi ist kein „besseres“ Auto als ein Sportwagen. Nur ein anderes…. Es geht nicht um „besser oder schlechter“ – sondern einen anderen Zweck. Eine Kampfkunst-„Akademie“ ist auch erst mal ein Dojo, (das in seiner Organisationsform auch von einem e.V. geleitet werden kann), in dem Budo gelehrt, gelernt, geübt und praktiziert wird. Der Begriff „Akademie“ […]

Abgrenzung von anderen

Warum richten Sie kein Diskussions-Forum ein?

Veröffentlicht am

Budo-Foren gibts wie Sand am Meer – die meisten jedoch mit fraglichem Informationsgehalt. Zu dem unserer Erkenntnis nach einzig seriösen und interessanten Forum, das wir auch empfehlen können, haben wir einen Link gelegt. Alle anderen sind entweder zensiert und lassen deshalb nur eigene Ansichten zu oder dienen allein der Eigenwerbung, und es gibt sogar solche, […]

Abgrenzung von anderen

Mit wem arbeiten Sie zusammen?

Veröffentlicht am

1. Mit wem arbeiten Sie als Dojo zusammen ? Unser Dojo ist autark und arbeitet nur lose mit anderen Dojo oder Kampfkunstlehrmeistern zusammen, indem wir gelegentlich gemeinsame Budoseminare veranstalten. Dabei ist völlig unerheblich, ob es nun unser System Karatedo betrifft oder andere Systeme wie z.B. Aikido, Ju-Jutsu, Hapkido, Wing-Tsun (mit denen es regelmässig Kontakte gibt) […]

Abgrenzung von anderen

Herr Wolters, warum nennen Sie sich ausgerechnet “Soke”, wo dies doch bei Nicht-Japaners umstritten ist?

Veröffentlicht am

Lieber Herr L., mir sind meine Titel nicht so wichtig und ich selbst nenne mich auch nicht so, oder lasse mich etwa so ansprechen. Der in der Tat seltene hohe japanische Budo-Titel >Soke< ist mir offiziell zugesprochen worden, was einerseits natürlich eine besondere Ehre, andereseits aber nichts weiter als ein terminus technicus für anerkannte Stilbegründer […]

Abgrenzung von anderen

Karate gegen Gewalt? Das glaube ich nicht! Das ist doch Quatsch!

Veröffentlicht am

Doch: Klassisches Karatedo kann wirklich zu einem entscheidenden Abbau der Aggressivität und Gewaltbereitschaft führen. “Kann”, weil es darauf ankommt, Karatedo als Kampf-KUNST zu unterrichten. Nicht jedes Karatetraining, erst recht nicht wettkampforientiertes, ist geeignet, prosoziale Einstellungen und Verhaltensweisen zu vermitteln – traditionelles, am Budo-Wesen orientiertes Karatedo aber sehr wohl. Natürlich kommt es auf die Qualität der […]